Kontakt

Navigation

Funktionsdiagnostik (CMD)

Funktionsdiagnostik (CMD)

Zähne, Kiefer, Muskeln und Kiefergelenke sind normalerweise gut aufeinander abgestimmt und arbeiten in unserem Kausystem harmonisch zusammen.

Dieses System kann jedoch aus verschiedensten Gründen aus dem Gleichgewicht geraten und eine Reihe von Beschwerden hervorrufen. Ursache dafür ist – neben Zähneknirschen – oft ein falscher Biss, verursacht durch Zahnfehlstellungen oder Füllungen bzw. Zahnersatz, die sich nicht mehr optimal in den Zusammenbiss einfügen oder zu falschen Zahnkontakten führen.

Typische Symptome:

  • Unklare Gesichts- und Kopfschmerzen
  • Kiefergelenksschmerzen und -knacken
  • Verspannungen der Kaumuskulatur
  • Nacken- und Rückenprobleme bis hin zu Haltungsschäden

Für eine präzise Diagnose und Behandlung dieser Funktionsstörungen setzen wir auf moderne Verfahren:

  • Klinische Funktionsanalyse – Vermessen der Kieferfunktionsbewegungen, Abhören eventueller Kiefergeräusche sowie Abtasten der Kiefermuskulatur, um Veränderungen aufzuspüren.

Auf Grundlage dieser Daten können wir präzise Diagnosen stellen und – falls notwendig – den weiteren Therapieverlauf planen.

Abhängig von den auslösenden Faktoren sind verschiedene Behandlungen möglich: Neben speziellen Knirsch-, Positionierungs- bzw. Entspannungsschienen oder der Anpassung von Zahnersatz können zusätzlich auch Therapien bei weiteren Fachärzten, wie z. B. Orthopäden, empfehlenswert sein.

Störungen im Kausystem werden unter dem Fachbegriff Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) zusammengefasst. Mehr darüber erfahren Sie in unserer Infowelt.